Wilkommen auf der Hompage von

Ein Clown beherrscht nichts - das aber dafür richtig.

 

Wiesler Bernhard

Tel:+393356349009

E-Mail
Link


          


 

 

Hit Counter

"

Clown sein"

 

Im Leben ein Clown zu sein, heißt, ein Narr zu sein, eine Null, die den Sprung wagt aus der Angst vor der engen Meinung anderer und hinein in die eigene Würde. Im Bewusstsein um das eigene Bedürfnis nach Halt und Sicherheit, aber im Vertrauen auf die Kraft des Lachens, die Kraft der Lebendigkeit. In der Kraft des Scheiterns an den eigenen Vorstellungen kann der Wert des Lebens für sich erkannt und erlebt werden.

Dabei erkenn wir, dass wir Grenzen haben, und dass uns keine Grenzen gesetzt sind. Das ist ein lebenslanger Gegensatz, wir schaukeln hin und her zwischen diesen Polen, zwischen Spiel und Ernst, zwischen unserem Bedürfnis nach Sicherheit und Freiraum. - Und oft verwechseln wir Freiraum mit Vermeidung und Flucht. - wir engen uns ein und sprengen dann die Enge. eine sehr aufwendige Art zu leben, aber eben normal. Auch der Mythos Clown sorgt nicht dafür, dass wir wirklich frei sind, denn solange wir uns nicht wirklich auf den Augenblick einlassen, sind wir nicht stimmig, stimmen wir nicht ganz.

Diese Dualität können wir nur lösen, wenn wir ein aktives Gleichgewicht zwischen den Gegensätzen in uns schaffen, ohne sie zu leugnen oder harmonisieren zu wollen - was uns zum Glück nie gelingen wird. Wir werden jedes Mal scheitern, wenn wir das versuchen. Gut, wenn wir dann lachen können.  (David Gilmore)

 

 

 

Was macht Clown Stauni so alles?

Bitte unten anklicken

bullet

 Arbeitet als Clowndoktor im Krankenhaus

bullet

 Leitet Zirkuswochen                        

bullet

 Annimation                                

bullet

Kleine Zauberereien