Die Projekte haben zum Ziel, die Konzentration, Koordination, Reaktion, das Gleichgewicht und die Psychomotorik zu verbessern. Außerdem stärken diese Projekte das Selbstbewusstsein, das Selbstwertgefühl und sind persönlichkeitsbildend.

Das soziale Verhalten in der Klassengemeinschaft verändert sich zum Positiven durch gezielte Übungen innerhalb der Projekte, die außerdem viel Spielraum für Kreativität und Selbstgestaltung gestatten.

Für die Schule bedeuten diese Projekte ein neues, motorisches und psychosoziales Lernfeld.

 

Inhalt des Programms:

Konzentrations-, Reaktions-, Koordinations- und Gleichgewichtsübungen,

Jonglieren, Balancieren, Einradfahren, Stelzengehen, Seiltanz, Rolle und Kugellaufen, Clownerie. Akrobatik, Pyramidenbau und Pantomime.

Eine Aufführung am Ende des Projektes bildet den Abschluss.